Die unmoralischen Abenteuer des Herrn Rothkehlchen

Der Roman „Die unmoralischen Abenteuer des Herrn Rothkehlchen“ ist eine heitere, leichte Lektüre für entspannende Stunden. Der Held, Blasius Rothkehlchen, ein eingefleischter Stubenhocker wird von seinem Freund Johann Meier, einem Maler, der im Gegensatz zu ihm ein lustiges, munteres Leben mit allerlei Damenbekanntschaften führt, anlässlich eines feucht-fröhlichen Abends zu einer Wette verführt der zufolge er sich jeweils zweimal mit drei Damen treffen muss, die mittels Heiratsannoncen ausgesucht wurden. Der Wetteinsatz: einige Flaschen guter alter Cognac. Natürlich sind jede Menge Turbulenzen vorprogrammiert, in die unser Held, der diese Art leben nicht gewöhnt ist, gerät. - Ein Buch, bei dem einmal zur Abwechslung richtig gelacht werden kann. Es ist bereits auf Amazon erhältlich (https://www.amazon.de/dp/B073V2NJ9B) und wurde am 21. September 2017 im Harami Verlag auch als Printausgabe vorgestellt, wo es um 10 € zu erwerben ist.

Noël far ajn Chessplayer

Hier ist der nächste Roman von Sascha, der am 16. Dezember 2016, erstmals als Printausgabe erschiene ist. Er spielt im Jahr 1907 und handelt von Schach, dem normalen Leben und den Menschen in dieser Zeit, Liebe, Weihnachten, Kunst und einigem mehr. Der Held, Stein, bestreitet seinen bescheidenen Lebensunterhalt mit Nachhilfestunden und arbeitet hin und wieder in der Stiftung des verstorbenen Bankiers Silbermann als Kalligraph. Er spielt gerne Schach, ist aber eher ein Einzelgänger. Elise Laska ist Lyrikerin, besitzt einen Hang zur Bohème und verdient ihr Geld mit Petit Point-Stickerei. Sie führt Stein in diese für ihn völlig fremde Welt ein. Beide begegnen einander in einer ruhigen Atmosphäre, die ein allmähliches Aufeinander-Zugehen ermöglicht, das sich Zeit lässt. Eine Empfehlung für ruhige Stunden, die man sich trotz der Hektik unserer Tage gönnen sollte, wann immer man kann.  

Eine Printausgabe kann beim Harami Verlag in der Conrad von Hötzendorstraße 55 vor Ort um 9€ erworben oder unter susanne.stoeckl@chello.at bestellt werden.

Zu finden auch auf Amazon unter:

http://www.amazon.de/No%C3%ABl-far-Chessplayer-Sascha-St%C3%B6ckl-ebook/dp/B018STI862/ref=sr_1_4?s=books&ie=UTF8&qid=1449933633&sr=1-4&keywords=Sascha+St%C3%B6ckl 

Die Freude und die Verlorenheit

Dieser Roman beruht auf wahren Begebenheiten und beschäftigt sich mit einem Thema, das in einer Welt, in der Menschen immer älter werden, brandaktuell ist.

 Die Grundgeschichte ist einfach und leider nur zu alltäglich geworden: Ein Jemand, eine Art K., pflegt seine an Alzheimer leidende Tante. Sascha beschreibt hier Erlebnisse, die er und ich mit der Tante meines Vaters bei unseren Urlaubsvertretungen erlebt haben, wenn er selbst eine Auszeit dringend nötig hatte. Als zweite Ebene zu diesen „Tatsachenberichten“ schildert Sascha Jugenderinnerungen, die als Grundlage für den Gedankenkomplex „Wie bin ich dieser Mensch geworden, der ich jetzt bin“ dienen. Es könnte auch als Versuch gewertet werden zu hinterfragen, ob die Kindheit schön und unschuldig ist und in wieweit ihre jeweilige Darstellungsform, die später immer in eine Erinnerungsausformung übergeht, wesentlich für das zukünftige Leben ist. Ebenso bilden diese Erinnerungen und die um sie kreisenden Gedanken die Basis für eine Gegenüberstellung der Problematik, ein Mensch zu werden und der erschreckenden Tatsache, als Mensch langsam zu vergehen. Zu Beginn des Textes beinhalten viele Szenen eine unfreiwillige Komik, manche erinnern sogar an Slapstickeinlagen, all das verändert sich für K. jedoch immer mehr zu negativen Gefühlen, die letztlich in Furcht und Grauen vor einem ähnlichen eigenen Geschick enden. – Die ungeschminkte Darstellung eines leider sehr aktuellen Themas  ohne in gutmenschenhafte Schönfärberei oder pessimistische Schwarzmalerei abzugleiten. - Ein Buch, das zum Nachdenken anregt.

 Als eBook verfügbar unter http://www.amazon.de/gp/product/B01C2SRSHK?*Version*=1&*entries*=0 

 Jetzt auch beim Harami Verlag als Buch bestellbar. Einfach über die unter "Kontakte angegebene E-Mail-Adresse anfragen.

Chuchurratos

Die Geister der Untoten

 Das ist der erste Roman, der im Harami-Verlag erschiene ist! Auch er kann wie alle Bücher als E-Book im Kindle-Format heruntergeladen werden (unter http://www.amazon.de/Chuchurratos-Seelen-Untoten-Sascha-St%C3%B6ckl-ebook/dp/B00WZ82IHI/ref=sr_1_2?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1431155588&sr=1-2&keywords=Sascha+St%C3%B6ckl). Hier ist in kurzen Umrissen die action- und spannungsgeladene Handlung.

Die Handlung spielt während dreier aufeinanderfolgender Tage in einem imaginären südamerikanischen Staat, der von einer Militärjunta regiert wird. Die wahren Herren sind jedoch Ricardo Montalbán, der reichste Mann des Landes und Diego Morutto, ein Drogenbaron, von denen die Spitzen der Politik, des Militärs und der Polizei bestochen sind. Es herrschen brutale Unterdrückung und extreme Armut. Eine terroristische Untergrundorganisation, deren Anführer der meistgesuchte Mann des Landes ist, befindet sich momentan, bedingt durch Geldmangel, im Schläferstatus. Einen Tag vor ihrem achtzehnten Geburtstag kehrt Pilar Montalbán aus einem Genfer Internat in ihre Heimat zurück. Sie trifft durch Zufall auf einem Ausflug in die Berge Jorge, den Anführer der Terroristengruppe, sie verlieben sich, ohne dass es jedoch, bedingt durch die Eigendynamik der Ereignisse, in die sie beide eingesponnen sind, zu einer weiteren Annäherung kommt. Das Drogenkartell eines anderen Landes und eine asiatische Finanzgruppe versuchen mithilfe General Rojas, des Führers der Junta, im Land Fuß zu fassen. Dagegen planen die CIA, Montalbán und Morutto einen Putsch von Militärs, die wieder die Demokratie einführen wollen. Um alle Kräfte zu bündeln, soll auch die Terrorgruppe eingebunden werden, der Putsch wird aber durch Verrat aufgedeckt, die beteiligten Offiziere werden verhaftet, die sogenannten Freiheitskämpfer werden, bis auf eine Anführerin, nicht entdeckt. Jorge lässt sich eine Irrsinnsaktion einfallen, die eiskalt durchgezogen, zum Erfolg führt, denn die Mitglieder der Junta werden durch einen Handstreich gefangen genommen. In dieses Haupthandlungsgerüst sind viele Nebenfiguren verwoben, deren wichtigste sind der Kardinal; ein Priester, El Santo genannt, der den Menschen, die um die größte der Müllhalden leben, seelsorgerisch beisteht;  Ishi, ein Straßenkind, das bei einer gezielten Ermordungsaktion an anderen Kindern verschont wird, um sie an die Besitzerin eines Nobelbordells zu verkaufen, weil Montalbán immer wieder „etwas Frisches“ braucht; der ehemalige Chef der Gewerkschaft, der einen Generalstreik organisieren soll; eine Caricharrú-Priesterin und viele andere, ebenfalls in die Haupthandlung eingebundene Nebenfiguren.

 Daraus ergibt sich zwanghaft, dass es zu einem überbordenden Inferno von Handlungssträngen kommen muss. Die einzige Möglichkeit einer dieser Realitätsdarstellung entsprechenden Schilderungsart ist eine extrem häufiger und rascher Wechsel der verschiedenen Schauplätze, wobei in kurzen Szenen Anfang, Kulminationspunkt, Statik oder Ende eines Teilaspektes der Gesamthandlung durch die Aktivitäten oder auch nur durch die Gedanken einer oder mehrerer Personen dargestellt werden. Das bedingt eine präzise Choreographie in den Auftritten der Einzelfiguren und ebenso eine genau Beachtung der Handlungsstränge, deren aufeinander abgestimmte Verknäuelungen und Auflösungen beachtet werden müssen, um einen durchgehenden Handlungsfluss zu gewährleisten.

 Diese beiden Gestaltungselemente, rascher Szenenwechsel und Auftrittschoreographie, lassen allerdings eine weitere Besonderheit zu, die anders kaum zu erreichen wäre: Nämlich die Einführung von Personen, die als Randfiguren dennoch Teilaspekte des Handlungsablaufs aufzeigen oder vorantreiben können. Dadurch kommt es zu erhöhter Farbigkeit und Vielseitigkeit in der Darstellung, ebenso kann aber die stilistische Ebene der Schilderung extrem variiert werden; oder es ergibt sich, was bei der Figur des Kardinals, besonders aber Ishis geschehen ist, die Möglichkeit (die ursprünglich nicht geplant war) sie zu einer der „großen“ Figuren aufzubauen.

 Das Buch ist als e-Book auf Amazon verfügbar: https://www.amazon.de/dp/B00WZ82IHI 

Wer sich eher für eine Printausgabe interessiert, kann diese vor Ort in der Conrad von Hötzendorfatraße 55 erwerben oder unter susanne.stoeckl@chello.at bestellen.