Bunt Gemischtes

Hier nun ist der Ort für bunt Gemischtes, Verrücktes, Außergewöhnliches und möglicherweise vorher noch nie so Gesehenes. Zum Beispiel gibt es hier hier Anleitungen für neue Kartenspiele zu zweit, die bereits veröffentlicht wurden, eine Spielanleitung für das Illustrierte Tarock mit neuen Varianten ist geplant, ebenso wie Weisheitskarten (ähnlich wie Tarotkarten) oder eine kleine Zeitschrift (vorläufiger Arbeitstitel „Der Arsch“) und was sonst noch so alles möglich ist: Kabarett- und Chansontexte und eine Zusammenfassung kultur- und politikkritischer Texte, die Sascha einstmals für eine kleine Zeitung, die „Courage“, verfasst hat. 

Auch eine Comics-Schiene wurde bereits ins Leben gerufen. Veröffentlicht wurden Comics wie z.B. „Hugo, der kleine Geist“, ein Gespensterchen, das allerlei Schlaues und Zeitgeistiges von sich gibt und von einer Fledermaus begleitet wird, die sein Freund ist, ein Trashcomic namens „Hanse da Aussairdische“, in dem der Held warhaft „außerirdisch“, sprich allzu irdisch und damit uns allen wohlvertaut, agiert, ein kleines Heft mit dem Titel „Trashwords - Shorter and Shortest Stories“, das eine Art „Manifest“ beinhaltet, in dem so einiges, inklusive gängiges Kunstverständnis, der heutige Literaturbetrieb und vieles mehr in aller Heiterkeit ins Visier genommen wird oder „Die Sprache der Dämonen“, eine eigene Kunstsprache mit Vokabeln, Grammatik und einer eigenen Schrift) sowie Lustiges, Heiteres, Bissiges und Ernstes aller Art.

Trashwords - Shorter and Shortest Stories

Als Erstes wollen wir den Reigen der Heiterkeit nun mit dem Heftchen"Trashwords - Short and Shorter Stories" eröffnen, das auf Amazon als E-Book erhältlich ist (http://www.amazon.de/Trashwords-Shorter-Stories-Shortn-shorter-ebook/dp/B015CGJGAQ/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1442238266&sr=8-1-fkmr0&keywords=b%C3%BCcher+Sascha+St%C3%B6ckl+Short+Stories). Wie oben schon erwähnt, geht es darum, allerlei Zeit(un)geistiges in Form von superkurzen Geschichten unter die Lupe zu nehmen. Enthalten ist auch eine Art „Manifest“, das auch für die geplante Trashcomic-Reihe gilt und einen Vorgeschmack auf alles gibt, was unser (hoffentlich zahlreiches und begeistertes) Leserpublikum in Zukunft so erwarten kann.

Sascha wird als Autor hier mit einigen einleitenden Worten die Vorstellung übernehmen. 

 

Vorwort zur Heftreihe „Trashwords - Shorter and Shortest Stories”

 Literatur muss nicht immer hehr, künstlerisch hochwertig, didaktisch, gesellschaftskritisch oder zeitgerecht sein. Noch weniger muss sie irgendwelchen gerade herrschenden Normen entsprechen: Etwa dem gerade gängigen Blödsinn, dass jeder Satz, der mehr als drei Worte enthält, ein Sakrileg darstellt; dass jeder Nebensatz ein Elixier des Teufels ist.

 Noch viel weniger muss sie irgendwelchen zuzeiten besser vermarktbaren, von Verlagen und Literaturkritik forcierten Inhalten genügen!

 Sie darf sich ruhig einmal mit den kleinen Kobolden, den Teufelchen, den Geisterchen, die in ihr hausen und ein heiteres, lustiges, lächerliches, unlogisches bis verrücktes, aber immer fröhliches Unwesen treiben, anfreunden.

 Denn es erhebt sich in einer Zeit, die aus allen Fugen geraten ist, in der unersättliche Gier, Machtrausch, Kriege, Umweltzerstörung und -ausplünderung zu den vorherrschenden Kategorien der Menschheit geworden sind, doch vielleicht auch noch eine kleine Frage. Und sie lautet:

 Warum soll sich ein intelligenter, noch immer unbelehrbar optimistischer und geradezu unsinnig fröhlicher Literat nicht den Spaß gönnen, sich mit all dem, was ihm an Heiterkeit von all diesen Kobolden, Teufelchen und Geisterchen angeboten wird, zu beschäftigen, es aufzugreifen, beim Schreiben eine Menge Spaß zu haben und es auch zu veröffentlichen?

 Dieses Heft soll eine der möglichen Antworten auf diese Frage sein!